Bereits vor vier Jahren habe ich die erste Voll-Aluminium Plattform konstruiert und für einen befreundeten Astro-Kumpel gebaut. Nach vielen Evolutionsstufen und Verbesserungen, damals noch mit analoger Elektronik, sorgt die Plattform heute für absolut präzise Nachführung.

 

Das ist tatsächlich der allererste Prototyp von damals - noch immer in Betrieb.

Bis heute sind neun dieser Plattformen in Betrieb. Die meisten wurden mittlerweile auf die kabellose Steuerung mittels Smartphone umgestellt. Durch diesen langen Testbetrieb ist ein sehr zuverlässiges astronomisches Instrument entstanden.
 
Und nun wird daraus ein "family business". Die Jugend übernimmt Verantwortung. Eine ziemlich coole Konstellation, wie wir meinen.
Luis, Zerspanungsmechaniker in Ausbildung, übernimmt einen Großteil der mechanischen Arbeiten.
Pia,Schülerin, übernimmt die Arbeiten an der Homepage und wächst in die Software-Entwicklung.
Quirin, Industriekaufmann in Ausbildung, kümmert sich um Bestellungen, Versand und Administratives.
Natürlich bin ich auch mit dabei, unterstütze und kümmere mich darum, dass unser cooles Hobby, die Sternguckerei, weiterhin zu Verbesserungen an diesem Produkt führt.